info.

Damit ihr wisst, wer euch hier seine Meinung ungefragt kundtut:

Geboren wurde ich 1988 in Aschersleben, wohne aber mit Unterbrechungen bis heute im Mansfeldischen.
Nach einer unspektakulären Schullaufbahn wurde ich bei der Deutschen Telekom zum IT-Systemelektroniker ausgebildet, was gar nicht mal so viel mit Computern zu tun hatte, wie ich bei meiner Bewerbung dort glaubte. Kurze Zwischenstopps in Bielefeld, Kassel oder am Arsch der Welt im Kreis Höxter folgten, bis ich wieder endgültig in die Heimat fand. Hier arbeite ich nun mit meinem hart erkämpften Status des Microsoft Certified IT Professional, der die Enterprise fliegen darf, und administriere vor mich hin.

Als ITler und Technikfreak kam ich dann auch zu einem weiteren netten Hobby, der Fotografie. Ich beschäftige mich seit 2007 damit, was soviel heißt wie “Seit 2007 besitze ich eine eigene Kamera und knipse jeden Scheiß”. Richtig bewusst los ging das eigentlich erst 2009, als ich mächtig viel Zeit und meine Fuji Bridgekamera dementsprechend viel zu tun hatte. Seit 2010 gibt es die Website gatillo.de, die ich mit 3 weiteren Verrückten betreibe und auf der unsere Fotos zu sehen sind.

Außerdem hat sich bei mir im Verlauf der Jahre eine ganze Menge Vinyl, vorwiegend aus dem Bereich Minimal- und Techhouse, angesammelt. Das hab ich gern auf diversen “Faitzones Finest”-Events im Apollo Hettstedt, auf den “Tonreformen” in Eisleben oder auch im Eislebener Café 33 zum Besten gegeben. Seit 2013 spiele ich öfter in der Hettstedter Hafenbar/Kleinen Welt und ab und zu gibt es auch mal etwas davon zu hören.
Im Jahr 2014 wurde dieser Blog hauptsächlich zum Vehikel für meine Musik-Podcasts. Da alles irgendwie lebt, kann sich das natürlich auch wieder ändern, je nachdem wo meine Prioritäten zukünftig liegen.